GfL - Gesellschaft für Lebensmittel-Forschung mbH

 

Authentizität
 

Die Authentizitätsuntersuchungen von Frucht- und Gemüsesäften, sowie von verwandten Produkten, ist Schwerpunkt unserer Tätigkeiten.

Prinzipiell können drei Arten der Verfälschung unterschieden werden, wobei immer das Erlangen eines unfairen oder illegalen Wettbewerbsvorteils von zentraler Bedeutung ist:  1. Zusätze von Zucker, Wasser, Säuren und ähnlichem, 2. Verschnitte mit Fremdfrucht und 3. Anwendung illegaler Technologien (B-Saft).

Zur Untersuchung auf unerlaubte Manipulation bieten wir alle notwendigen Analysenverfahren z. B. IFU-Methoden an. Unser Angebotsspektrum reicht von Standardparametern wie Glucose, Fructose, D-Äpfelsäure, Natrium bis hin zu aufwendigeren Verfahren wie das Oligosaccharid-Profil (Low-GC), Cellobiose oder Aminosäuren. Auch Untersuchungen von Stabilisotopen (C12/13 und O16/18) können hilfreich sein. Außerdem führen wir Aromaanalysen durch, d. h. Analyse einzelner Komponenten, ganzer Aromaspektren sowie die chirale Trennung von Enantiomeren. Auch Aromen selbst werden von uns auf potenzielle Verfälschungen untersucht. Dazu gehören u. a. verschiedene Träger wie PG, Triacetin, aber auch BVO (bromierte Pflanzenöle).

Für jede Art von Frucht- oder Gemüsesaft sind sogenannte GfL-Analysenpäckchen definiert, in denen die notwendigen Parameter zusammengestellt sind. Diese beinhalten eine ganze Reihe fruchtspezifischer Analysen wie Carotinoidfraktionen, Pektine, Polyphenole und Fruchtgehaltsberechnungen oder zahlreiche Fingerprintmethoden wie Anthocyane oder PMFs.
Entscheidender Punkt jedes Analysenbefundes ist die Interpretation der Ergebnisse. Dazu ist neben CoP/RSK die GfL-Datenbank eine unerlässliche Grundlage. Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung können Sie sicher sein, eine kompetente Beurteilung zu erhalten.

Link: Food Fraud Database
Link: FoodIntegrity

<< zurück