GfL - Gesellschaft für Lebensmittel-Forschung mbH

 

Nährwerte und Vitamine

 

Die Kenntnis des Nährwertes eines Lebensmittels ist nicht nur für die Qualitätsbewertung ein wichtiges Kriterium.
 

Für viele Lebensmittel ist diese Information vielmehr lebensmittelrechtlich von Bedeutung - und zwar in den Fällen, in denen eine Nährwertkennzeichnung verbindlich vorgeschrieben ist. Dies gilt z. B. bei gesundheits- oder nährwertbezogenen Angaben.
Unser Analysenangebot in diesem Bereich umfasst alle Untersuchungsverfahren, die für die Ermittlung des Nährwertes und die korrekte Erstellung einer Nährwertkennzeichnung erforderlich sind.

Dazu gehört selbstverständlich die Analytik aller Vitamine. Aufgrund ihrer Licht-, Sauerstoff- und Temperaturempfindlichkeit sowie der daraus u. U. resultierenden Überdosierung in Getränken ist die Gehaltskontrolle von größter Bedeutung.

Unser Analysenprogramm beinhaltet folgende Vitamine:

    Vitamin C (Ascorbinsäure)
    Vitamin B1 (Thiamin)
    Vitamin B2 (Riboflavin)
    Vitamin B6 (Pyridoxin)
    Vitamin B12 (Cyanocobalamin)
    Folsäure
    Niacin
    Biotin
    Pantothensäure
    Vitamin A (Retinol)
    a- und ß-Carotin (Provitamin A)
    Vitamin D2 und D3 (Ergo-, Cholecalciferol)
    Vitamin E (Tocopherol)
    Vitamin K

Download: GDCh Vitamin-Umrechnungstabelle


Ferner bieten wir ein umfangreiches quantitatives und qualitatives Analysenspektrum auf eine Reihe von Zusatzstoffen an. Die Verwendung dieser Zusatzstoffe ist zum einen auf bestimmte Lebensmittel beschränkt, zum anderen auch in der Menge reglementiert. Wichtige Zusatzstoffgruppen sind u. a. Farbstoffe, Emulgatoren, Süßungsmittel, Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe, Geliermittel, Antioxidationsmittel und Feuchthaltemittel.

 

<< zurück